Nächste Termine

Keine Termine

Peter Lubenau übernimmt

Günter Lindenkreuz zieht Kandidatur wegen Krankheit zurück

Mit Schreiben vom 7. November informierte der vom Vorstand des CDU Gemeindeverbands für das Amt des Bürgermeisters vorgeschlagene Günter Lindenkreuz darüber, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist, seine Kandidatur aufrechtzuerhalten. Zwei Tage vor der Mitgliederversammlung, die Herrn Lindenkreuz bestätigen sollte, war die Nachricht eine außerordentliche Herausforderung.

Peter Lubenau: „Wir bedauern sehr, dass Günter Lindenkreuz nun aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für das Amt des Bürgermeisters unserer Verbandsgemeinde kandidieren kann. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er recht bald wieder gesundet. Günter Lindenkreuz war der gewünschte Fachmann, mit großer Erfahrung und besten Referenzen. Wir sind unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern schuldig, rasch Antworten auf die Frage zu geben, wen die CDU nun als Kandidaten vorschlägt. Schon im März 2016 findet die Wahl statt. Für eine neue Suche nach einem neuen fachlich qualifizierten Kandidaten bleibt keine Zeit. Ich erkläre deshalb meine Bereitschaft meine Verantwortung als Vorsitzender des Gemeindeverbands wahrzunehmen und stehe als Kandidat zur Verfügung, wenn die Mitgliederversammlung mir das Vertrauen ausspricht.“

Am 9.11. beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig, Peter Lubenau als Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters für die Verbandsgemeinde zu nominieren. In der Debatte verwiesen alle Teilnehmer auf die hohe Qualifikation von Peter Lubenau, der als Beigeordneter der Verbandsgemeinde bereits nach kurzer Zeit große Anerkennung über die Parteigrenzen hinweg gefunden hat.

Bernhard Klein: „Peter Lubenau war unser heimlicher Wunschkandidat. In seiner Person finden wir alle Eigenschaften, die wir vor einigen Jahren im Abwahlverfahren versprochen haben. Er ist ohne jeden Zweifel qualifiziert, eine große Verwaltung zu führen. Als langjähriger technischer Werkleiter beim Wirtschaftsbetrieb der Stadt Ludwigshafen hat er eine anspruchsvolle Aufgabe mit einer Verantwortung für 650 Personen. Als Beigeordneter bringt er sein Wissen und Können seit 2014 in die Verbandsgemeinde ein und brachte schon viele von allen Fraktionen gerne aufgenommene Impulse für die Arbeit in der Verbandsgemeinde ein. Schließlich lebt er seit langen Jahren in der Verbandsgemeinde, kennt Land und Leute und die Besonderheiten aller fünf Ortsgemeinden.“

Theo Hoffmann: „Ich bin froh dass Peter Lubenau in dieser vorbildlichen Weise seine Verantwortung sieht und wahrnimmt. Ich weiß, dass seine Lebensplanung in kürzester Zeit eine gravierende Veränderung erfahren hat, die nicht jeder für sich akzeptieren würde. Meine Anerkennung gilt auch seiner Gattin, Petra Lubenau, die den Politikbetrieb ja ebenfalls kennt und bereit ist, ihren Mann in dieser neuen, anspruchsvollen Aufgabe zu unterstützen.“

Der in der Versammlung ebenfalls anwesende Landtagskandidat Markus Wolf sagte, mit der Entscheidung Peter Lubenaus und dem einstimmigen Votum der Mitgliederversammlung für ihn, zeige die CDU in der Verbandsgemeinde, dass sie handlungsfähig sei und mit Recht die führende Kraft in der Verbandsgemeinde genannt werde.

Weitere Debattenredner schlossen sich diesen Wertungen an, darunter die Stadt- und Ortsbürgermeister.

Bitte besuchen Sie auch die HomePage von Peter Lubenau. Hier finden Sie viele weitere Informationen zu seiner Person und zu seinen Aktivitäten: https://www.peter-lubenau.de

 

Copyright © 2018 CDU Kreisverband Bad Dürkheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.